Wettbewerb
Neubau 3-gruppiger Kindergarten Marktoberdorf

Erläuterungen

Wettbewerb 2017 - 2. Preis

Konzept

Die Freistellung führt zu angemessener Präsenz des neuen Rathauses im Stadtraum.
Das Haus wird Teil des Ensembles Festplatz, Hotel, Hauptstraße und Finanzamt.
Gleichzeitig gibt es von der Moselseite den Blick auf das Finanzamt frei.

Stadtraum, Freiraum und Gestalt

Der neue Baukörper interpretiert tradierte Formen und Materialien. Die naheliegende Verwendung von Schiefer und für Dach und Fassade und schieferfarbener Stampfbeton für den Sockel führt zu solitärer Anmutung und schafft Balance zwischen Eigenständigkeit und Einfügung.

Absenkung von Tiefgarage und Windfang ermöglichen die entspannte Einbindung in
den Stadtraum. Das entstehende Plateau westlich des Hauses ist qualitätsvolle
Aufenthaltsfläche mit gutem Ausblick ohne Barriere zu sein. Auch für Rollstuhlfahrer
gut erreichbar kann es sinnvolle Erweiterungsfläche des Festplatzes sein. Ein in
das Plateau integrierter Baum schafft Atmosphäre. Kiosk, Bänke und Sonnenschirme
machen das Plateau zum attraktiven Aufenthaltsort. Die Parkraumflächen unter den
Häusern sind sowohl von der Schlossstraße als auch vom Ufer erreichbar.